Dienstag, Juli 14

Monat: Dezember 2010

Kinderschänder zerbrechen die Seele – Lassen Sie es nicht so weit kommen!
Allgemein, Mainz

Kinderschänder zerbrechen die Seele – Lassen Sie es nicht so weit kommen!

Die Allgemeine Zeitung berichtet heute unter der Überschrift "Zwölfjährige aus Mainz im Internet sexuell belästigt - Ermittelter Täter polizeibekannt" von einem aktuellen Fall von sexueller Belästigung von Kindern. In Mainz war eine Zwölfjährige in einem Kontaktportal im Internet von einem vorerst Unbekannten mit sexuell orientierten Fragen behelligt worden. Die schlaue Jung-Mainzerin informierte Freunde und die alarmierten die Polizei, sodass nichts schlimmeres passierte und der Täter ermittelt werden konnte. Täter nutzen Naivität der Kinder und Jugendliche aus Doch oft genug sind Kinder und Jugendliche noch zu unerfahren und nicht argwöhnisch genug, um die subtilen Fragen und Tricks der Kinderschänder zu durchschauen. Die meist sehr geschickten und trickreichen Täter sagen schl...
Aus den Vereinen, Termine, Wörrstadt

Kathy Kelly (The Kelly-Family) gastiert in Wörrstadt

Kathy Kelly Konzert Kathy Kelly und OverCross Am 15.Januar 2011 in der Neubornhalle, Wörrstadt Der moderne Chor  „OverCross“ des Gesangvereines Liederkranz 1845 e.V. Wörrstadt und die bekannte Produzentin und Frontfrau der Erfolgsband „ The Kelly Family“- Kathy Kelly - laden am 15. Januar 2011 zu einem einmaligen Gemeinschaftskonzert in die Neubornhalle nach Wörrstadt ein. Kathy Kelly, die „Grande Dame of Gospel and Folk“ mit Bandbegleitung befindet sich im Moment auf ihrer „Godspel - European Tour“, die in vielen Konzertsälen und Kirchen in Deutschland stattfindet. Dabei wurde sie meistens von örtlichen Gesangs-Gruppen und Chören begleitet. In der Neubornhalle in Wörrstadt treten nun beide - OverCross und Kathy Kelly - mit  jeweils einem eigenen Programm au...
Ludwigshöhe, Nierstein

Regionalgeschichte Rheinhessen – Wissenswertes aus der Vergangenheit

Wußten Sie, dass in Nierstein schon in der Steinzeit Menschen lebten? Siedlungsfunde aus der jüngeren Steinzeit aber auch aus der Bronze-, Hallstatt- und Latène-Zeit belegen, dass in Nierstein schon seit tausenden Jahren Menschen gelebt haben. Hätten Sie geahnt, das St. Johann früher einmal Megelsheim hieß und vermutlich erst im 15. Jahrhundert auf den Namen St. Johann umgetauft wurde, weil die Kirche im Ort auf den Namen des heiligen Johannes dem Täufer geweiht wurde? Übrigens Ludiwgshöhe ist das jüngste Dorf Rheinhessens. Die urpsürngliche Siedlung nannte sich Rudelsheim und lag viel dichter am Rhein, dort wo heute der Hochwasserdamm verläuft. Nur noch ein Gedenkstein erinnert an das Dorf, das 765 erstmals urkundlich erwähnt wurde. Als der Rhein im Laufe der Jahrhunderte immer n...
Wo liegt die Mitte Rheinhessens? In Gabsheim!
Gabsheim

Wo liegt die Mitte Rheinhessens? In Gabsheim!

Seit dem Jahr 2007 ist es amtlich und offiziell. Die kleine Gemeinde Gabsheim, die zur Verbandsgemeinde Wörrstadt gehört, ist der geographisch vermessene Mittelpunkt von Rheinhessen. Das Landesamt für Vermessung und Geobasisinformation des Landes Rheinland-Pfalz ermittelte dies in jenem Jahr mit umfangreichen wissenschaftlichen Berechnungen. Die exakte Mitte Rheinhessens liegt auf den Geokoordinaten 49° 49' 17,4" nördliche Breite und 8° 09' 57,5" östliche Länge. Das ist knapp außerhalb der Gemeinde neben der Straße zwischen Gabsheim und Bechtolsheim in Mitten eines Weinbergs nahe dem alten Wasserhochbehälter. Am 23. Mai 2009 weihte die Gemeinde feierlich den an genau dieser Stelle neu eingerichteten "Mittelpunktplatz" ein. Germütliche Sitzbänke und Spielmöglichkeiten für Kinder ...
Video vom Weihnachtsblasen 2010 in Nierstein
Kultur, Nierstein

Video vom Weihnachtsblasen 2010 in Nierstein

Schnell und aus der Hand entstand mit dem iPhone dieses Video vom Weihnachtsblasen in Nierstein. Wir sehen zunächst die Musiker in der Mozartstraße und der Ringstraße. Dann auf dem Marktplatz. Danach sehen wir die musikalische Weihnachtsandacht am Glockenspiel des St. Urbanshof in der Glockengasse und dann den Abschluss im Gemeindepark. httpv://www.youtube.com/watch?v=oRF2IvUC6X8 Mit diesen Bilder wünscht Wir-in-Rheinhessen ein gesegnetes Weihnachtsfest und erholsame Feiertage.
Allgemein, Mainz, Rheinhessen vor Ort

Erdbeben in Rheinhessen verursacht keine Schäden

Heute Nacht um 2:36 Uhr bebte im Raum Mainz & Wiesbaden die Erde. Auf der warum auch immer nach oben offenen Richterskala erreichte das Beben einen Wert von 3,5. Damit galt das Beben noch als leichtes Beben, allerdings an der oberen Grenze. Das Epizentrum soll im Mainzer Stadtteil Lerchenberg gelegen haben. Andere Medien melden, dass es in Walluf im Rheingau-Taunus gelegen habe. Heute morgen um 6:52 Uhr gab es dann ein Nachbeben mit der Stärke von 2,8. Die Medien berichteten weder von Verletzten, noch von Schäden. Bei der Allgemeinen Zeitung ist das Seismogramm des Bebens zu sehen. Aber wie war es vor Ort? Was haben Sie liebe Leser von dem Erdbeben mitbekommen? Nutzen Sie die Kommentarfunktion und sagen Sie, was Sie vom Erdbeben mitbekommen haben.
Der DLRG Bezirk Rheinhessen gibt Tipps zur Sicherheit auf dem Eis
Allgemein, Rheinhessen vor Ort, Sport & Outdoor

Der DLRG Bezirk Rheinhessen gibt Tipps zur Sicherheit auf dem Eis

Früh hat der Winter in diesem Jahr auch in unserem schönen Rheinhessen Einzug gehalten und die Landschaft glänzt mit winterlichem Zauber. Und so manchen Zeitgenossen locken zugefrorene Baggerseen und Tümpel aufs Eis. Aber die aktuelle Wetterlage lässt derzeit nur auf wenigen Seen einen Eisspaziergang zu. In den meisten Gewässern ist die Eisdecke noch zu dünn. Die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) in Rheinhessen rät allen Wintersportlern, mit dem Schlittschuhlaufen noch zu warten. Eltern sollten ihre Kinder über die Gefahren, die auf zugefrorenen Seen lauern, aufklären. Mindestens 15 Zentimeter! Der wichtige Sicherheitshinweis der DLRG'ler lautet: "Das Eis braucht Zeit, um tragfähig zu sein. Bei stehenden Gewässern sollte es als Richtwert mindestens 15 Zen...
Kultur, Nierstein, Termine

Niersteiner Weihnachtsblasen ist ein MUSS und Kult für viele

Alle Jahre wieder kommt das Christuskind … aber nicht nur das! Denn alle Jahre wieder trifft sich nicht nur Nierstein sondern die halbe Region rund um die Gemeinde am Tag vor Heilig Abend im Niersteiner Gemeindepark zum Weihnachtsblasen. Mittlerweile ist diese Veranstaltung nicht nur Kult, sondern auch etwas institutionalisiert worden. Mit salbungsvollen Worten vom Bürgermeister und den örtlichen Geistlichen. Doch das Weihnachtsblasen ist einst ohne die lokale Prominenz entstanden und hat eine lange Tradition. Am 23. Dezember ziehen die Kilianos und der CVJM Posaunenchor mit ihren Instrumenten durch die Gemeinde und spielen weihnachtliche Lieder an den Ecken und auf den Plätzen. Damit bringen sie den Einwohnern ihren musikalischen Weihnachtsgruß bis an die Haustür. Die Bürger danken...
Menschen in Rheinhessen: Hannelore Seckel von Nackenheim nach Doha
Menschen in Rheinhessen, Nackenheim

Menschen in Rheinhessen: Hannelore Seckel von Nackenheim nach Doha

Hannelore Seckel lebt mittlerweile in Doha, der Hauptstadt von Qatar (Katar).  Das ist ein Staat im Nordosten der arabischen Halbinsel am Persischen Golf. Die ovale und recht  schmale Halbinsel grenzt im Süden an das Königreich Saudi-Arabien. Von Süden nach Norden dehnt sich das Land rund 180 km, von Westen nach Osten 80 km aus. Bevor Hannelore Seckel mit ihrem Mann nach Doha zog, lebte sie in Nackenheim. Über die Weihnachtsfeiertage ist sie in ihrer rheinhessischen Heimat. Wir-in-Rheinhessen nutzte die Gelegenheit und sprach mit ihr über das Leben in Doha. Wir-in-Rheinhessen: Was hat Dich von Nackenheim nach Doha in Qatar verschlagen? Hannelore Seckel: Zuerst muss ich zugeben, dass ich von diesem Land zwar schon mal gehört, aber sonst keinerlei Informationen hatte. Da wir...
djk Nieder-Olm: Damen trumpfen auf, Herren verlieren knapp.
Allgemein, Aus den Vereinen, Nieder-Olm, Sport & Outdoor

djk Nieder-Olm: Damen trumpfen auf, Herren verlieren knapp.

Das vergangene Wochenende kann getrost als erfolgreiches für die Damen-Teams der djk-Drachen abgestempelt werden: So fuhren die Damen-1 und Damen-2 wichtige Siege ein, ebenso wie die männlichen Kollegen der Herren-3 und Herren-5. Knappe Niederlagen gab es allerdings für die Teams der Herren-1 und Herren-2. Ein ereignisreiches Drachen-Wochenende wie immer im zusammenfassenden Bericht... Aufatmen kann das Regionalliga-Damen-Team um Trainerin Stefanie Bauer: Mit einem wichtigen 62:51-Sieg über den Tabellenletzten aus Hochheim konnte das vielbeschworene Kellerduell für die Nieder-Olmer entschieden werden - die Weihnachtspause sowie die traditionelle Weihnachtsfeier kann kommen! „Es war absolut notwendig, dass wir diese Partie gewinnen“, sagte eine sichtlich erleichterte Stefanie Bauer na...

Pin It on Pinterest